Weiter zum Hauptinhalt

Wie man sein ETH einsetzt

Verdienen Sie Belohnungen, während Sie Ethereum sichern

Jeder Benutzer mit beliebig viel ETH kann zur Sicherung des Netzwerks beitragen und dabei Belohnungen verdienen.

    Bild des Nashorn-Maskottchens für das Staking-Launchpad.
    32.894.502
    Gesamtes Staking-ETH
    1.030.037
    Gesamtanzahl von Validatoren
    3,2 %
    Aktuelle APR

    Was ist Staking?

    Beim Staking werden 32 ETH eingezahlt, um die zu aktivieren. Als Validator sind Sie für die Speicherung von Daten, die Verarbeitung von Transaktionen und das Hinzufügen neuer zur Blockchain verantwortlich. Dadurch bleibt Ethereum für alle sicher und Sie erhalten dabei neue ETH.

    Warum sollten Sie ihre ETH staken?

    Verdienen Sie Belohnungen

    Belohnungen werden für Aktionen vergeben, die dem Netzwerk helfen, einen zu erreichen. Sie erhalten Belohnungen für die Ausführung von Software, die Transaktionen ordnungsgemäß in neue Blöcke stapelt und die Arbeit anderer Validatoren überprüft, denn nur so bleibt die Kette sicher am Laufen.

    Bessere Sicherheit

    Das Netzwerk wird stärker gegen Angriffe, wenn mehr ETH eingesetzt wird, da es dann mehr ETH benötigt, um einen Großteil des Netzwerks zu kontrollieren. Um eine Bedrohung zu werden, müssten Sie die Mehrheit der Validatoren halten, was bedeutet, dass Sie den Großteil der ETH im System kontrollieren müssten - das ist eine Menge!

    Nachhaltiger

    Staker müssen keine energieintensiven Proof-of-Work-Berechnungen durchführen, um an der Absicherung des Netzwerks teilzunehmen, was bedeutet, dass Staking-Nodes auf vergleichsweise anspruchsloser Hardware mit sehr wenig Energie betrieben werden können.

    Mehr über Ethereums Energieverbrauch

    Wie man sein ETH einsetzt

    Es hängt alles davon ab, wie viel Sie staken möchten. Sie benötigen 32 ETH, um ihren eigenen Validator zu aktivieren, aber es ist möglich, weniger zu staken.

    Schauen Sie sich die folgenden Optionen an und entscheiden Sie sich für die, welche für Sie und das Netzwerk am besten ist.

    Solo-Staking von zu Hause

    Am wirkungsvollsten

    Volle Kontrolle

    Volle Belohnungen

    Ohne Vertrauen

    Solo-Staking auf Ethereum ist der Goldstandard für Staking. Es bietet volle Teilnahmebelohnungen, verbessert die Dezentralisierung des Netzwerks und erfordert in Bezug auf Ihre Guthaben niemals Vertrauen in andere.

    Diejenigen, die über Solo-Staking nachdenken, sollten mindestens 32 ETH und einen fest zugeordneten Computer mit Internet rund um die Uhr zur Verfügung haben. Technisches Know-how ist hilfreich, aber es gibt jetzt leicht zu bedienende Werkzeuge, die diesen Prozess vereinfachen.

    Mehr zum Solo-Staking

    Staking als Dienstleistung

    Ihre 32 ETH

    Ihre Validatoren-Schlüssel

    Anvertrauter Node-Betrieb

    Wenn Sie nicht mit Hardware umgehen wollen oder sich dabei unwohl fühlen, aber dennoch Ihre 32 ETH einsetzen möchten, können Sie mit Optionen für Staking als Dienstleistung den schwierigen Teil delegieren, während Sie native Blockbelohnungen verdienen.

    Diese Optionen leiten Sie in der Regel durch das Erstellen einer Reihe von Validator-Anmeldeinformationen, das Hochladen Ihrer Signaturschlüssel und die Hinterlegung Ihrer 32 ETH. Damit kann der Dienst in Ihrem Namen validieren.

    Diese Methode des Staking setzt ein gewisses Maß an Vertrauen in den Anbieter voraus. Um das Kontrahentenrisiko zu begrenzen, werden die Schlüssel zum Abheben Ihrer ETH normalerweise in Ihrem Besitz aufbewahrt.

    Gepooltes Staking

    Staken Sie jeden Betrag

    Verdienen Sie Belohnungen

    Halten wir es schlicht und einfach

    Beliebt

    Es gibt mehrere Pooling-Lösungen für Benutzer, die nicht über 32 ETH verfügen oder nicht so viel staken wollen.

    Viele dieser Optionen umfassen das sogenannte „Liquid Staking“, bei dem es sich um einen -Liquiditätstoken handelt, der Ihre eingesetzte ETH darstellt.

    Liquid Staking ermöglicht einen einfachen und jederzeitigen Ausstieg und macht das Staking so einfach wie einen Token-Tausch. Diese Option ermöglicht es Benutzern auch, ihre Vermögenswerte in ihrer eigenen Ethereum- zu verwahren.

    Gepooltes Staking gehört ursprünglich nicht zum Ethereum-Netzwerk. Drittanbieter bauen diese Lösungen und tragen ihre eigenen Risiken selbst.

    Zentralisierte Börsen (CEX)

    Am wenigsten wirkungsvoll

    Höchste Vertrauensannahmen

    Viele zentralisierte Börsen bieten Staking-Dienste an, wenn Sie sich noch unwohl dabei fühlen, ETH in Ihrer eigenen Wallet zu halten. Sie können ein Fallback sein, damit Sie mit minimaler Aufsicht bzw. minimalem Aufwand einen gewissen Ertrag aus Ihren ETH-Beständen erzielen können.

    Der Kompromiss besteht darin, dass zentralisierte Anbieter große ETH-Pools konsolidieren, um eine große Anzahl an Validatoren zu haben. Dies kann für das Netzwerk und seine Benutzer gefährlich sein, da man dadurch ein großes zentralisiertes Ziel und eine Fehlerquelle schafft, wodurch das Netzwerk anfälliger für Angriffe oder Fehler wird.

    Wenn Sie sich nicht wohl dabei fühlen, Ihre eigenen zu halten, ist das kein Problem. Diese Optionen sind für Sie da. Diese Optionen sind für Sie da. In der Zwischenzeit sollten Sie einen Blick auf unsere Wallets-Seite werfen, auf der Sie lernen können, wie Sie Ihr Geld wirklich in die Hand nehmen. Wenn Sie bereit sind, kommen Sie zurück und verbessern Sie Ihr Einsatzspiel, indem Sie einen der angebotenen gepoolten Einsatzdienste mit Selbstverwahrung ausprobieren.

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, gibt es viele Möglichkeiten, am Staking von Ethereum teilzunehmen. Diese Pfade zielen auf eine breite Palette von Benutzern ab und sind letztendlich alle einzigartig und unterscheiden sich in Bezug auf Risiken, Belohnungen und Vertrauensannahmen. Einige sind dezentraler, kampferprobter und/oder riskanter als andere. Wir stellen einige Informationen zu beliebten Projekten bereit, aber recherchieren Sie immer selbst, bevor Sie die ETH irgendwohin senden.

    Vergleich von Staking-Optionen

    Es gibt keine Musterlösung für das Staking, denn es ist bei jedem anders. Hier werden wir einige der Risiken, Belohnungen, und Anforderungen der verschiedenen Wege des Staking vergleichen.

    Solo-Staking

    Belohnungen

    • Maximale Belohnungen - Erhalten Sie volle Belohnungen direkt vom Protokoll
    • Sie erhalten Belohnungen für das Bündeln von Transaktionen zu neuen Blöcken oder für das Überprüfen der Arbeit anderer Validatoren, so dass Blockchain dadurch sicher laufen kann
    • Sie erhalten zudem auch nicht verbrauchte Transaktionskosten für die Blöcke, die Sie vorschlagen

    Risiken

    • Ihr ETH steht auf dem Spiel
    • Es gibt Strafen, die ETH kosten, wenn Ihr Node offline geht
    • Böswilliges Verhalten kann in „Slashing" von größeren ETH-Beträgen resultieren und den Ausschluss aus dem Netzwerk erzwingen

    Anforderungen

    • Sie müssen 32 ETH einzahlen
    • Pflegen Sie Hardware, die sowohl einen Ethereum- als auch einen ausführt, während die Verbindung besteht in das Internet
    Mehr zum Solo-Staking

    Staking als Dienstleistung

    Belohnungen

    • Das beinhaltet gewöhnlich volle Protokoll-Belohnungen minus der monatlichen Gebühr für den Node-Betrieb
    • Dashboards sind oft verfügbar, um Ihren Validator-Client ganz leicht zu überwachen

    Risiken

    • Gleiche Risiken wie Solo-Staker plus Risiko durch Service-Anbieter
    • Der Gebrauch Ihrer Signaturschlüssel wird jemand anderem anvertraut, der böswillig handeln könnte

    Anforderungen

    • Zahlen Sie 32 ETH ein und generieren Sie Ihre Schlüssel mit Unterstützung
    • Verwahren Sie Ihre Schlüssel sicher
    • Für den Rest ist gesorgt, allerdings variieren dabei spezifische Dienste

    Gepooltes Staking

    Belohnungen

    • Gepoolte Staker sammeln Belohnungen auf andere Weise, abhängig von der Methode, die vom gewählten Staking-Pool genutzt wird
    • Viele gepoolte Einsatzdienste bieten einen oder mehrere an, die Ihre eingesetzte ETH plus Ihren Anteil an den Validator-Belohnungen repräsentieren
    • Liquiditätstoken können in Ihrem eigenen Wallet aufbewahrt, in verwendet und verkauft werden, wenn Sie sich für einen Ausstieg entscheiden

    Risiken

    • Risiken variieren abhängig von der genutzten Methode
    • Im Allgemeinen bestehen Risiken aus einer Kombination aus Gegenpartei-, - und Ausführungsrisiko

    Anforderungen

    • Niedrigste ETH-Anforderungen, einige Projekte verlangen nur 0,01 ETH
    • Zahlen Sie direkt von Ihrer Wallet auf verschiedene gepoolte Staking-Plattformen ein oder geben Sie einen der Liquiditäts-Token ab

    FAQ

    War diese Seite hilfreich?

    Website zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2024

    Lernen

    • Lernzentrum
    • Was ist Ethereum?
    • Was ist Ether (ETH)?
    • Ethereum Wallets
    • Was ist Web3?
    • Intelligente Verträge
    • Gas fees
    • Einen Knoten betreiben
    • Ethereum – Sicherheits- und Betrugsvorbeugung
    • Quiz-Hub
    • Ethereum-Glossar

    Anwenden

    • Leitfäden
    • Wählen Sie Ihr Wallet
    • ETH erwerben
    • Dapps - Dezentrale Anwendungen
    • Stablecoins
    • NFTs - Nicht-fungible Token
    • DeFi – dezentralisierte Finanzen
    • DAOs - Dezentralisierte Autonome Organisationen
    • Dezentralisierte Identität
    • Stake ETH
    • Layer 2
    (opens in a new tab)(opens in a new tab)(opens in a new tab)
    • Über uns
    • Ethereum – Marken-Assets
    • Verhaltenskodex
    • Jobangebote
    • Datenschutzrichtlinien
    • Nutzungsbedingungen
    • Cookie-Richtlinien
    • Pressekontakt:(opens in a new tab)